Zwickauer Kulturszene 2001

Aus der Zwickauer Stadthalle


Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE

Das Tanztheater Galforce Dance kommt am 7. Januar 2001 wieder in die Stadthalle nach Zwickau.

Lockende Angebote lassen keine Wünsche offen

Mit einem Fußballturnier am 20. Dezember 2000 beendete die Zwickauer Stadthalle die Saison 2000. Das erste halbe Jahr brachte eine Menge Höhepunkte in guter Mischung. Peter Maffay, Gaelforce Dance, die mdr-Veranstaltungen "Das müssen sie gesehen haben" und die Aufzeichnung der "Weihnachtsgala der Volksmusik" und andere setzten Höhepunkte, die für Zwickau eine neue Welt erschließen. Dabei sei nicht vergessen, dass die Neue Welt keineswegs ihre Bedeutung verloren hat. Manfred Krug und nicht zuletzt "Weihnachten in der Hutzstubn" durch den Erzgebirgsverein sind mit ausverkauften Häusern dort ein beredtes Zeugnis dafür, dass sich die Angebote ergänzen und Zwickau insgesamt voranbringen. Gleich im Januar wird ein neuer Wirbel von Ereignissen über die Stadthalle hereinbrechen. Wer das großartige Tanzensemble Gaelforce Dance im November verpassen musste, gleich am 7. Januar gibt's Gelegenheit die Temperamentwirbel vom Stepptanz bis zu klassischen Ballett wieder in der Zwickauer Stadthalle zu erleben. Farbenfrohe Kostüme, tolle Lichteffekte und sprühende Musikanten bilden den Rahmen für die tänzerischen Solonummern und die begeisternden Formationen in Kreisen und Linien wirbelnder Beine. Das Ganze erzählt eine Geschichte, die als Fabel die Reigen zusammenbindet. Einen Tag früher noch, am 6. Januar werden die Heiligen Drei Könige in Zwickau mit dem Russischen Staatsballett "Schwanensee" als die Krönung klassischen Balletts auf die Bretter bringen, die ergreifende Musik von Peter Tschaikowski das Märchen vom schwarzen und weißen Schwan die Stadthallenbesucher in ihrem Bann ziehen. Eine große Sorge vor Weihnachten dürften viele Zwickauer nun nicht mehr haben: Was schenke ich zu Weihnachten? Karten für die Stadthalle helfen aus der Bredouille. Zumal mit den "Harlem Gospel Singers" am 16. Januar, der "Andrew Lloyd Webber Gala", 19. Januar, und der "Wiener Johann Strauß Gala" am 27. Januar nächste Höhepunkte warten. "Helge Schneider und Hardcore" setzt am 31. Januar einen Kontrast zur Ballatmosphäre und wird sicher viele Freunde der Comedy anlocken. Für die kommt dann der Höhepunkt mit Rüdiger Hoffmann Ende Februar. Roger Whittaker kommt wieder und zum letzten Mal am 23. Februar. Schon ausverkauft ist das Musikantenstadel mit Karl Moik am 8. Februar. Weitere bekannte Stars mit Udo Jürgens, Helmut Lotti und Howard Carpendale lassen darauf schließen: Karten noch vor Weihnachten besorgen, denn, wer zu spät kommt... Karten bei Zwickau-Tourist, Hauptstraße 6, 08056 Zwickau, Telefon 03752713240.
Mail to Stiegler




Besuche "Angebot 2001" counter
Besuche "Der Zwickauer" counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage