Daniel Barenboim krönt das Schumannfest zum 200. Geburtstag des Komponisten


Marie-Elisabeth Hecker glänzt in ihrer Heimatstadt als international erfolgreiche Cellistin



Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE


Daniel Barenboim mit der Staatskapelle Berlin krönte die Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag des Komponisten Robert Schumann mit einem Festkonzert in Zwickaus Neuer Welt


Daniel Barenboim krönt das Schumannfest zum 200. Geburtstag des Komponisten


Marie-Elisabeth Hecker glänzt in ihrer Heimatstadt als international erfolgreiche Cellistin


ZWICKAU, 8. Juni 2010 – Auf Daniel Barenboim mit seinem Orchester, der Berliner Staatskapelle, hatten die Zwickauer lange gewartet. Genau genommen fünf Jahre. 2005 hatte der weltberühmte Dirigent von der Stadt Zwickau den „Robert-Schumann-Preis“ verliehen bekommen. Hatte den Preis allerdings nach Berlin nachgetragen bekommen. Zu viele Verpflichtungen hielten Barenboim damals davon ab, den Preis in Zwickau entgegen zu nehmen. Damals versprach Barenboim, ich gebe dafür in Zwickau ein Konzert. Die Oberbürgermeisterin von Zwickau, Pia Feindeiß. damals Kulturbürgermeisterin: „Dass es nun zum 200. Geburtstag von Robert Schumann geklappt hat, ist umso schöner.“ Aber bevor die fulminanten Klänge der „Frühlingssinfonie“ durch das festliche Ambiente der Zwickauer „Neuen Welt“ brausen konnten, war noch Politikerstunde. Obwohl der Kulturstaatsminister Bernd Neumann lobende Worte für Zwickau, Robert-Schumann und die vorbildliche Kultur in Provinz fand, atmeten die Festgäste im prächtigen Jugendstilsaal der Neuen Welt auf, als endlich die Musiker einzogen. Der Beifall für das berühmte Orchester beendete denn auch die Ministerrede.

Als Solistin für das Konzert für Violoncello hatte Daniel Barenboim selbst die junge Elisabeth Hecker, 23, aus Kirchberg auserwählt.













Als Solistin für das Konzert für Violoncello hatte Daniel Barenboim selbst die junge Elisabeth Hecker, 23, aus Kirchberg auserwählt. Trotz ihrer großen Jugend ist die ehemalige Schülerin des Zwickauer Robert-Schumann-Konservatoriums schon dabei, an einer Weltkarriere zu arbeiten. Paris, Mailand, München und Wien lagen der Cellistin zu Füßen. Die Gäste der Neuen Welt kamen denn auch in den Genuss eines für lange Zeit unvergleichlichen Musikerlebnisses. Entsprechend tosend war der Beifall für die Solistin und das Orchester. Staatsminister Neumann war denn auch beseelt, als in der Pause ins Freie eilte, und der leichte Druck, seine Rede kurz zu fassen, war vergessen.
Theo Stiegler
Kartentelefon 0375 27411 4647.



Nächste Vorstellung zur Theater-Website . Karten 0375 274114647.
Theo Stiegler

Ticket-Service im Gewandhaus 0375 27411 46 47 oder 0375 27411 46 48 und zur Theater-Website


Mail to Stiegler




Besuche "Festkonzert mit Daniel Barenboim"counter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage