V. Internationaler Robert-Schumann-Wettbewerb für Chöre vom 12. bis 14. Oktober 2006


siehe auch Robert-Schumann-Preis für Klavier und Gesang

Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE Änderungen vorbehalten

Der rumänische Chor Vlastarele Orastiei beim Wettbewerb am Freitag. Foto:stiegler


Presseinformationen

5. Internationaler Robert-Schumann-Chorwettbewerb Zwickau 11. – 15. Oktober 2006



Anlässlich des 150.Todestages von Robert Schumann konnte dessen Geburtstadt Zwickau mit einem ganz besonderen kulturellen Ereignis aufwarten: Vom 11. – 15. Oktober veranstaltete der Förderverein INTERKULTUR e.V. den 5. Internationalen Robert-Schumann-Chorwettbewerb in Zwickau. Die Zahl deutet es an – der Wettbewerb hat bereits seine Tradition. Während der Abschlussveranstaltung am Sonntag, den 15. Oktober, waren alle Chöre aufgefordert, Robert Schumanns „Zum Abschied zu singen“ anzustimmen, bevor die 13 Silber- und 16 Gold-Diplome und der mit 2500 € dotierte Robert-Schumann-Preis verliehen wurden. Vor dem ausgefüllten Jugendstil-Saal der „Neuen Welt“ waren zuvor die 10 Sieger-Chöre der unterschiedlichen Kategorien (von Kinder- zu Erwachsenenchören, von Kammerensembles bis zu großen Chören von 60 Sängern) um den Hauptpreis angetreten. Am Ende überzeugte der Kammerchor Mešani Pevski Zbor Postojna aus Slowenien die Jury mit der Ausgestaltung seines Programmes am meisten. Seit 1992 folgten über 100 Chöre aus der ganzen Welt der Einladung in die westsächsische Schumann-Stadt, um dem großen Komponisten der deutschen Romantik die Ehre zu erweisen. Auch in diesem Jahr stellten sich 30 Chöre aus 12 Ländern und damit die beträchtliche Anzahl von fast 1000 Sängern der Bewertung einer internationalen Jury.

Der 5. Internationale Robert Schumann Chorwettbewerb ist Bestandteil der Reihe MUSICA MUNDI, die vom Förderverein INTERKULTUR e.V. organisiert wird. Die Chorwettbewerbe und -festivals dieses Veranstalters finden seit 1988 mit über 160.000 Teilnehmern aus 90 Ländern weltweite Anerkennung und leben von dem Gedanken, internationale Amateur- und semiprofessionelle Chöre in unterschiedlichsten Leistungsniveaus zusammenzuführen. Das Konzept überzeugte: Dietmar Vettermann, der Oberbürgermeister der Stadt Zwickau, übernahm die Schirmherrschaft über den Wettbewerb. Zudem fanden die Organisatoren die Unterstützung der Stadt Zwickau, des Kulturraums Zwickauer Raum, des Westsächsischen Chorverbands und der Zwickauer Gesellschaft Kultour Z., ohne die ein Sängertreffen von dieser Größe nicht zu verwirklichen gewesen wäre.

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stand das kompositorische Schaffen von Robert Schumann und den Komponisten seiner Zeit. Als Motto wählte das künstlerische Komitee unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Ralf Eisenbeiß ein Zitat Schumanns aus dessen „Musikalischen Haus- und Lebensregeln“: „Ehre das Alte hoch, bringe aber auch dem Neuen ein warmes Herz entgegen“. So versteht sich die Veranstaltung als Ausdruck der Lebendigkeit und der Aktualität des künstlerischen Erbes von Robert Schumann. Ein jeder Chor musste sich mit dem Spannungsfeld zwischen romantischer und zeitgenössischer Musik auseinandersetzen und ein Werk des 20. Jahrhunderts sowie ein Stück von Schumann oder seines Zeitgenossen in sein Wettbewerbsprogramm mit aufnehmen.

Doch die Veranstaltungen im Rahmen des Wettbewerbs gingen über das Wertungssingen im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ hinaus: Mit Freundschafts- und Begegnungskonzerten in Zwickau und Umgebung hatte nicht allein das Publikum die hervorragende Möglichkeit, den ganzen Reiz dieses renommierten Chortreffens zu erleben. Hinter den Chortreffen von MUSICA MUNDI steht die Idee, dass der musikalische und kulturelle Austausch der internationalen Chöre untereinander zur Völkerverständigung beiträgt und Brücken bauen kann für Frieden und Freundschaft in Europa und der Welt.

Dem gemeinschaftlichen Singen wurde dementsprechend große Bedeutung beigemessen.

Der nächste Robert-Schumann-Chorwettbewerb in Zwickau soll 2010 stattfinden.

Das Robert-Schumann-Haus informiert: Chormusik im Robert-Schumann-Haus


Am Samstag, dem 14. Oktober 2006, findet im Robert-Schumann-Haus Zwickau, Hauptmarkt 5, um 18 Uhr ein Begegnungskonzert im Rahmen des Robert-Schumann-Chorwettbewerbs statt. Zu hören sind drei Chöre verschiedener Katego-rien:
Den weitesten Reiseweg legten die 40 Sänger und Sängerinnen des russischen Kammerchores „Vivat“ aus Nizhny Novgorod zurück. Der gemischte Chor verfügt über ein breites Repertoire und wird von der Dirigentin Alexandra Makarova geleitet. Aus Oslo kommt der Jugendchor der dortigen Kathedrale „Oslo Domkirkes Ung-domskor“ mit 30 Sängern im Alter von 16 bis 26 Jahren. Der Chor wurde 1988 ge-gründet und hat neben seinen regelmäßigen Auftritten in Gottesdiensten bei zahlrei-chen größeren Opernprojekten mitgewirkt, so 2000 bei den Aufführungen von Pur-cells The Fairy Queen und 2003 bei Achante et Céphise von Rameau. In Zwickau ansässig ist das „Vokalensemble Schwanenschloss“ (Leiter Steffen Klaumünzner). Doch viele der Mitglieder des jungen Frauenchores, meist ehemalige Sängerinnen des Schwanenschloß Jugendchores, reisen inzwischen aus weit entfernten Teilen Deutschlands zu den jährlich etwa zehn Projektphasen des Chors an.
Der Chor hat reiche Wettbewerbserfahrung. Die Sänger gewannen erste Preise beim Orlando-di-Lasso-Wettbewerb im italienischen Camerino, beim 3. Sächsischen Chorwettbewerb in Torgau und beim 4. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb 2002.
Der Eintrittspreis beträgt 10 EUR (ermäßigt 7,50 EUR).

Fakten zum Wettbewerb

1. ) Historisches:

Die bisherigen Internationale Robert-Schumann-Chorwettbewerbe fanden in den Jahren 1992, 1995, 1998, 2002 statt.

2.) Statistisches:
Preisträger der Robert-Schumann-Chorwettbewerbe
Jahr Anzahl Nationen Chöre Diplome
1992 5 8 6 goldene 2 silberne
1995 13 27 8 goldene 10 silberne 7 bronzene
1998 10 18 7 goldene 7 silberne 4 bronzene
2002 15 30 18 goldene 9 silberne 1 bronzene

3.) Gewinner des Robert Schumann Chorpreises:

1992 Jauna Muzika (Litauen)
1995 University of Alberta Madrigal Singers (Kanada)
1998 Ars Nova Énekegyüttes (Ungarn)
2002 Western Michigan University Chorale (USA) und Calmus Ensemble (Deutschland))

4.) Teilnehmende Länder 2006

1. Österreich
2. Tschechische Republik
3. Deutschland
4. Großbritannien
5. Ungarn
6. Norwegen
7. Polen
8. Rumänien
9. Russland
10. Slowenien
11. Schweden
12. Ukraine




5.) Chöre 2006


1. Vokalensemble Singmazomm
Österreich • Austria
Leitung • direction:
Alois Lorenz Wendlinger

2. Puellae Cantantes
Tschechische Republik • Czech Republic
Leitung • direction:
Roman Pallas & Jindriska Bohatová

3. Westerwälder Vocalisten
Deutschland • Germany
Leitung • direction: Hubertus Weimer


4. GV “Liederkranz” Zellhausen
Deutschland • Germany
Leitung • direction: Roman Zöller

5. Canto Vivace
Deutschland • Germany
Leitung • direction: Konrad Huber

6. Frauenchor “Pro Musica” Sömmerda e.V.
Deutschland • Germany
Leitung • direction: Hans Peter Schöler



7. Vokalensemble Schwanenschloß Zwickau
Deutschland • Germany
Leitung • direction: Steffen Klaumünzner


8. Sing-, Spiel- und Jodlergruppe
& Harzer Kramms e.V.
Deutschland • Germany
Leitung • direction: Ines Friedrich

9. mosaïque ensemble
Großbritannien • Great Britain

10. Pedagógus Nöikar Sárvár
Ungarn • Hungary
Leitung • direction: Márta Hallerné Horváth

11. Oslo Domkirkes Ungdomskor
Norwegen • Norway
Leitung • direction: Ketil Grøtting

12. Grodziski Chór Bogorya
Polen • Poland
Leitung: Marcin Lukasz Mazur

13. Dziecieco-Mlodziezowy Chór Mieszany
ZPSM ur 1
Polen • Poland
Leitung • direction: Ewa Marchwicka

14. Vlastarele Orastiei
Rumänien • Romania
Leitung • direction: Petru Androhe-Eli

15. Cantilena
Rumänien • Romania
Leitung • direction: Horatiu Alexandrescu

16. Corul de Copii JUNIOR V.I.P.
Rumänien • Romania
Leitung • direction: Anca-Mona Marias

17. Kammerchor “Choral”
Russland • Russia
Leitung • direction: Nikolaj Rjabov

18. Khor Maltchikov i Yunoshei “Vdohnovenie”
19. & Ensemble Yunost
Russland • Russia
Leitung • direction: Elena Sannikova



20. Khor Moskovskogo Instituta
Elektronnoi Techniki
Russland • Russia
Leitung • direction: Tatiana Fedotova

21. Sozvutshie
Russland • Russia
Leitung • direction:
Svetlana Aristova & Elena Avdeenko

22. Khor “Smena”
Russland • Russia
Leitung • direction: Ljubov Nedospassova

23. Dhetsky Khor “Radost”
Russland • Russia
Leitung • direction: Tatiana Zhdanova

24. Vivat
Russland • Russia
Leitung • direction: Alexandra Makarova

25. Dhetsky Khor Skoli 63. Nizhny Novgorod
Russland • Russia
Leitung • direction: Ekaterina Breiner

26. Peterburgskie Serenady
Russland • Russia
Leitung • direction: Olga Zaharova




27. Penzenskiy Akademicheskiy Khor
Russland • Russia
Leitung • direction: Vladimir Degyarev

28. Raduga
Russland • Russia
Leitung • direction: Raisa Jukova

29. Världsklass
Schweden • Sweden
Leitung • direction: Christoffer Nobin

30. Mesani Pevski Zbor Postojna
Slowenien • Slovenia
Leitung • direction: Matej Penko

31. Pavlo Chubinskiy Popular Capella Choir
Ukraine • Ukraine
Leitung • direction: Aleksandr Zyuzkin

32. Male Quintet of Livadia Emperors' Church
Ukraine • Ukraine
Leitung • direction: Juri Vasilyev




6. Künstlerisches Komitee und Internationale Jury

1. Prof. Dr. Ralf Eisenbeiß (Deutschland) (Leitung)
2. Gábor Hollerung (Ungarn)
3. Christian Ljunggren (Schweden)
4. Nico Nebe (Deutschland – Zwickau)
5. Branko Stark (Kroatien)
6. Robert Sund (Schweden)
7. Prof. Dr. Yuliy Alijev Russland



7. Ablauf
Programm – Program


12.10.2006 Donnerstag

10:00 Uhr – 13:00 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Konzerte mit Beratung

17.00 Uhr – 18.00 Uhr
Robert-Schumann-Haus - Eröffnung
Begrüßung der Chöre, Juroren und Gäste
anschließend Gedenken am Robert-Schumann-Denkmal

19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ Eröffnungskonzert – Opening concert


13.10.2006 Freitag – Friday

8:30 Uhr – 10:45 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Konzerte mit Beratung

11:00 Uhr – 13:00 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Wettbewerb Kategorie G1 Kinderchöre

15:00 Uhr – 17:00 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Wettbewerb Kategorien G2 und G3 gleich- und gemischtstimmige Jugendchöre

16.30 Uhr – 18.00 Uhr
Daetz – Zentrum Lichtenstein - Chorkonzert

17:00 Uhr – 19:20 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Wettbewerb Kategorien C1 und C2 gleich- und gemischtstimmige Kammerchöre

19:30 Uhr – 21.00 Uhr
Peter & Paul Kirche Reichenbach - Chorkonzert


20:00 Uhr – 21.30 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Chorkonzert



14.10.2006 Samstag – Saturday

10:00 Uhr – 12.15 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Wettbewerb Kategorien B, Frauen-, Männerchöre, gemischte Chöre Schwierigkeitsgrad II

13.00 Uhr – 13.45 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Beratungsrunde 2

14:00 Uhr – 15:40 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Wettbewerb Kategorien C3 Vokalensemble


16.30 Uhr – 18.00 Uhr
Daetz – Zentrum Lichtenstein - Chorkonzert

16:00 Uhr – 17:40 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Wettbewerb Kategorien A, Männerchöre, gemischte Chöre Schwierigkeitsgrad I

17.00 Uhr – 18.30 Uhr
Robert Schumann Konservatorium Zwickau - Chorkonzert

18:00 – 20:00 Uhr
Rpbert Schumann Haus - Chorkonzert

19:30 Uhr – 21.00 Uhr
Konzert- Ballhaus „Neue Welt“ - Chorkonzert




15.10.2006 Sonntag – Sunday

10:00 Uhr – 12.30 Uhr
Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ - Wettbewerb der Kategoriesieger
Bekanntgabe der Resultate und Preiszeremonie
Gemeinsames Singen: Robert Schumann „Beim Abschied zu singen“



8.) Förderverein INTERKULTUR e.V.

Der 1988 ins Leben gerufene 1. Internationale Chorwettbewerb Budapest war der Ausgangspunkt zu einer der größten und erfolgreichsten kulturellen Veranstaltungsreihen der letzten Jahrzehnte. Der Name dieser neuartigen Chorwettbewerbe und Festivals, MUSICA MUNDI, ist mittlerweile in der ganzen Welt durch das hohe künstlerische und organisatorische Niveau bekannt und zu einem Begriff für die chororientierte Öffentlichkeit geworden. Auf der ganzen Welt finden sich begeistere Anhänger.

Organisiert werden diese Veranstaltungen vom gemeinnützigen Förderverein INTERKULTUR e.V.
Seinen bisher größten Erfolg konnte der Verein mit Anwendung der antiken olympischen Idee auf dem
Gebiet der Chormusik verbuchen. Die World Choir Games, 2000 in Linz (Österreich), 2002 in Busan
(Korea), 2004 in Bremen (Deutschland), 2006 in Xiamen (China) durchgeführt, lösten als größter und universaler Chorwettbewerb einen wahren Begeisterungssturm in der internationalen Chorbewegung
aus.

Die Wettbewerbe
Sie werden in unterschiedlichen Kategorien für alle Chorarten und Leistungsklassen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen mit und ohne Pflichtwerke durchgeführt. Sie bieten eine einzigartige Atmosphäre,
gute Wettbewerbsbedingungen und intensive künstlerische Kontakte. Über 400 Experten und führende Chordirigenten aus aller Welt garantieren eine hohe fachliche Kompetenz aller MUSICA MUNDI Veranstaltungen.




Die Wettbewerbs- und Festivalorte
Bis jetzt haben die Veranstaltungen von MUSICA MUNDI in folgenden Ländern stattgefunden: Deutschland, Österreich, Korea, Israel, Italien, Malta, Tschechische Republik, Schweden, Ungarn, China und USA.
Der Internationale Robert-Schumann-Chorwettbewerb, alle 4 Jahre durchgeführt, reiht sich als traditioneller MUSICA MUNDI Chorwettbewerb in diese Festivalreihe ein.

Die Teilnehmer
Insgesamt 2.800 Chöre mit weit mehr als 125.000 aktiven Sängerinnen und Sängern aus 90 Ländern nahmen bisher an den MUSICA MUNDI Wettbewerben teil. Interessant ist, dass ca. 70% der Sängerinnen und Sänger unter 30 Jahre alt sind. Ebenfalls etwa 70% der Chöre nahmen bereits mehrfach bei den Veranstaltungen teil, was wiederum für die Qualität der Wettbewerbe spricht.
Der Förderverein INTERKULTUR e.V. ist Mitglied in der deutschen Kommission der UNESCO.
www.





Weitere Informationen unter:
Förderverein INTERKULTUR e.V.
Am Weingarten 3, 35415 Pohlheim
Tel.: 06403 956525, Fax: 06403 956529, mail: mail@musica-mundi.com

Förderverein INTERKULTUR e.V.
Büro Steinpleis: An der Brauerei 10, 08432 Steinpleis
Tel.: 03761 2496, Fax: 03761 2453, mail: werdau@musica-mundi.com
www.muscia-mundi.com


Veranstalter • Organiser

Förderverein INTERKULTUR e.V. • INTERKULTUR Foundation
Vereinigung Internationale Chorwettbewerbe “MUSICA MUNDI”®
Association International Choir Competitions “MUSICA MUNDI”®

Mit freundlicher Unterstützung der • with kind support by the

Stadt Zwickau • city of Zwickau
und • and

“KULTOUR Z.” GmbH

gefördert durch den • supported by
Kulturraum Zwickauer Raum

in Zusammenarbeit mit dem • in cooperation with
Westsächsischen Chorverband e.V.
Choirs Association of Western Saxony

Schirmherr • Patronage
Dietmar Vettermann
Oberbürgermeister der Stadt Zwickau
Lord Mayor of the City of Zwickau

Künstlerisches Komitee • Artistic committee

Prof. Dr. Ralf Eisenbeiß (Vorsitz, Deutschland • chairman, Germany)
Gábor Hollerung (Ungarn • Hungary)
Christian Ljunggren (Schweden • Sweden)
Nico Nebe (Deutschland • Germany)

Wettbewerbsleitung • Competition director
Günter Titsch
Präsident des Fördervereins INTERKULTUR e.V.
President of INTERKULTUR Foundation




9.) Dank

für die Unterstützung des Wettbewerbs gilt vor allem der Stadt Zwickau, der “KULTOUR Z.” GmbH und dem Westsächsischen Chorverband für die intensive Unterstützung bei der Vorbereitung.

Die Veranstaltung wäre nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung des Kulturraumes Zwickauer Raum, dem der besondere Dank der Veranstalter gilt.


Zwickau, Oktober 2006



Bildmaterial der einzelnen Chöre unter:

Schmidt-Ullrich@musica-mundi.com




Hinweis and die Presse:

Die Veranstalter bitten, in den Medien auf folgende beide Veranstaltungen besonders aufmerksam zu machen:


1.) 12. Oktober 2006 12 October 2006
19:30 Uhr 7:30 pm
Konzert- und Ballhaus “Neue Welt”
Mitwirkende:
Ensemble Singmazomm, Lienz, Österreich
Dirigent: Alois Lorenz Wendlinger

Kammerchor des Clara-Wieck-Gymnasiums Zwickau, Deutschland
Dirigent: Uwe Moratzky
Solisten: Sarah Göckeritz, Marie-Theres Melle, Simon Voigt, Rafael Bies
Klavier: Jürgen Lorenz


2.) Sonntag, 15. Oktober 2006
10:00 Uhr – 12:30 Uhr

Konzert- und Ballhaus “Neue Welt”
Wettbewerb der Kategoriesieger
Bekanntgabe der Resultate und
Preiszeremonie


Kartenvorverkauf: Zwickau Information und „Neue Welt“
Karten sind ebenso 1 Stunde vor Beginn der Veranstaltung in der „Neuen Welt“ erhältlich
Preis 8 €
hier geht´s nach oben
Stadtverwaltung Zwickau
Pressebüro
Petra Schink
Postfach 20 09 33, 08009 Zwickau
Tel.: (03 75)83 18 17, Fax: (03 75)83 18 99
E-Mail: Pressebuero@Zwickau.de


Vorsitzender der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau e. V.
MD Albrecht Hofmann
Geschäftsstelle
Hauptmarkt 5, 08056 Zwickau
Tel.: (03 75)21 52 69, Fax: (03 75)28 11 01
E-Mail: Schumannhaus@Zwickau.de

hier geht´s nach oben
Mail to Stiegler




Besuche Schumannwettbwerb counter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage