Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE



Die erste Etappe der Sachsen-Classic wird traditionell wieder durch Motorräder eröffnet - hier ein Foto von 2008 Foto: Veranstalter

Vom 13. bis 15. August rollt wieder edles und legendäres Blech durch Sachsen

Oldtimerrallye "Sachsen-Classic 2009" ganz im Zeichen der Vier Ringe


Sachsen im August 2009. Wenn am Donnerstag, 13. August 2009, um 12 Uhr die Fahrzeuge der Sachsen-Classic 2009 vom Platz der Völkerfreundschaft in Zwickau zur ersten Etappe starten, dann werden 180 Oldtimer auf die Strecke gehen. 46 verschiedene Marken werden von Teams aus zehn Ländern gesteuert.


Die Steile Wand in Meerane wird sicher wieder von vielen Zuschauern, die das rollende Museum sehen wollen, bevölkert. Überhaupt ewarten die Rallyeveranstalter wieder tausende begeisterte Fans an den Strecken der Rallye. Die Routen führen durch die schönsten Ecken des Freistaates und durch Tschechien.

Unter den Teilnehmern werden auch wieder bekannte Gesichter zu entdecken sein. Schauspieler wie Uwe Steimle oder Kabarettisten wie Urban Priol fallen auf. Ex-Boxer Axel Schulz will dabei sein und der Prinz Alexander von Sachen gehört nun schon zum Inventar des Teilnehmerfeldes. Der mehrfache RallyeweltmeisterChristian Geisdörfer ist mit seinem privaten Mercedes dabei.
Aber auch Rallyefahrer Matthias Kahle will richtig Gas geben. Allerdings, der Skoda Octavia von 1961 verlangt von dem Rallyesieggewohnten mehr als nur ein steifes Bein. Überhaupt: Auf Maximalgeschwindigkeit kommt es bei der Sachsen-Classic überhaupt nicht an, präzises Einhalt der vorgegebenen Zeiten auf den einzelnen Abschnitten der Tour verlangt Fingespitzengefühl. Und überhaupt: Die Sachsen-Classic gilt inzwischen als eine der hochklassierten Oldtimerrallyes, vergleichbar mit der Mille-Miglia.
Dem entsprechend rollt das Tafelsilber der Oldtimerszene auf den drei Etappen. Die erste ist eine Rundfahrt um die Automobilbauerstadt Zwickau, von Zwickau geht's über Reichenbach zum Sachsenring und zurück auf den Platz der Völkerfreundschaft.
Die zweite Etappe am Freitag nimmt sich zunächst die lokale Prüfung Nummer 1, die Steile Wand von Meerane als Ziel und führt dann über Meissen nach Dresden zur Zwischenübernachtung. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten liegen an den ausgewählten Strecken. Von dort starten die Teilnehmer über Radeberg, die Lausitz nach Böhmen und zurück nach Dresden, wo die Tour nun schon traditionell in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen endet. 100 Jahre ihres Bestehens konnte im Juli die Marke "Audi" feiern. Mehrere historische Audi eröffnen den Reigen der schönsten Oldtimer, die Sachsen in diesem Jahr zu sehen bekommt. Jürgen Pönisch und Heine Neuber aus dem Automobilmuseum "August Horch" steuern einenAudi 920 aus dem Jahr 1939 als Startfahrzeug des illustern Feldes.
Einelheiten und Starterlisten sind unter Informationen des Veranstalters zu finden.
siehe auch Berichte und Fotos von vergangenen Jahren- 2005 2006 und - 2007


Mail to Stiegler




Besuche "Stadtarchiv"counter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage