4. Oldtimer-Rallye Sachsen Classic am Donnerstag, 27. August 2008, 12.01 Uhr, vom Platz der Völkerfreundschaft in Zwickau gestartet


aktuelle Informationen dazu auf den offiziellen Seiten des Veranstalters "Motor Klassik" mit allen Details wie Teilnehmerlist, Ergebnisse etc. bye, bye bei DerZwickauer.
zur Sachsen Classic 2005
zur Sachsen Classic 2006
- Der Trabi wird 50!

Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE

Professor Carl Hahn startete wieder pünktlich um 12.01 Uhr die ersten Fahrzeuge der Sachsen Classic vom Platz der Völkerfreundschaft. Gleich darauf kletterte der Zwickauer Ehrenbürger Carl Hahn, 81, in einen Käfer, um gemeinsam mit seinem Bruder aktiv an der Sachsen Classic 2007 teilzunehmen. Fotos: Stiegler

Impressionen vorm Start am 16. August





Ein schön gepflegter Audi 920 aus dem Jahr 1939. Audi war mit diesem Auto zeitweise wieder auf Heckantrieb umgestiegen.

1957: Die bayerische Alternative zum damals gerade aus der Taufe gehobenen Trabant aus Zwickau. BMW Isetta 250.

... und das andere Ende der Skala - Bugatti

Traditionell fährt ein großer Horch als Nummer 1 zur Sachsen Classic

Zum Start war dieses Mal Regenschirm angesagt.

Ein selten gewordenes Exemplar - Wartburg 311 Sport
Skoda 100 Coupe - leider war der S100 ein Rückschritt gegenüber dem MB 1000. Der S100 rostete schneller, als man fahren konnte. Das war die Zeit, als das so genannte RGW Auto entwickelt wurde. Gebaut werden sollten die RGW Autos in Zwickau, Eisenach und Mlada Boleslaw
Klassiker - Volkswagen Bus
VW Käfer Cabrio aus dem VW Museum in Wolfsburg.
2007: Regentropfen auf edlem Blech und Chrom.
Rennsport aus der DDR - Melkus Wartburg

Ein neuer Versuch von Melkus
Natürlich dürfen zur Sachsen Classic auch edle hopsende Pferdchen aus Maranello nicht fehlen. Youngtimer Ferrari
Ein frühes Exemplar des IFA F9, der aus dem DKW F9 hervorgegangen ist. Früh deshalb, weil die Frontscheibe noch durch einen Steg zweigeteilt ist. Anfang der fünfziger Jahre wurde die Produktion des F9, der noch 1939 in den Werkstätten der Auto Union entwickelt wurde, von Zwickau nach Eisenach verlagert.
Horch 8-Zylinder aus dem Automobilmuseum August Horch in Zwickau.
Wanderer neben Audi, Horch und DKW die vierte Marke, die am 29. Juni 1932 die Auto Union in Sachsen begründeten, den damals zweitgrößten Autokonzern in Deutschland.
Messerschmitt FMR TG 500 (Tiger) Kabinenroller - auch eine Alternative zum Trabant in den fünfziger Jahren
Der Trabant 1.1, wie er seit 1990 noch in wenigen Exemplaren gebaut wurde.
Die Motorräder starteten eine halbe Stunde früher.
Alexander Prinz von Sachsen zählt zum Sachsen Classic Urgestein und darf bei keiner Fahrt fehlen.
Der NSU Ro 80 mit Wankelmotor hat wegen seines Motors Automobilgeschichte in Deutschland mitgeschrieben. .

Die Startliste nach Veranstalterangaben
Mail to Stiegler




Foto-CD auf Anfrage erhältlich



Besuche "Sachsen Classic" counter
Besuche "Der Zwickauer" counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage