Der Kornmarkt - Handelsplatz seit 800 Jahren


Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE

Blick in die Innere Schneeberger Straße, die sich als Einkaufsmeile empfiehlt

Platzpanorama am Kornmarkt mit Schiffchen, Dom und Blick zum Hauptmarkt und Marienplatz.

Sitzen und Genießen der Nachmittagssonne.

Einkaufstrubel in der Schneeberger Straße, Angebote von der Reise übers Buch, vom Füllfederhalter bis zum würzigen Balsamico, vom Parmaschinken bis zum Fahrrad, von der anspruchsvollen Hi-Fi-Anlage bis zur anspruchsvollen Mode bietet die Straße

Das Schiffchen ist eines der markantesten Gebäude der Stadt Zwickau. Das Haus, über Jahrhunderte im Besitz einer Seilerfamilie, steht an der Nordecke des Platzes.

Der Prellbock markiert das Ende der Vogtlandbahn, die bis zum Eingang der Inneren Schneeberger Straße fährt. Dabei nutzt sie gemeinsam mit der Straßenbahn ein Gleis. Die Innere-Schneeberger-Straße hat Tradition, schon vor 800 Jahren zogen auf ihr die Kaufleute in Richtung Böhmen. Heute entwickelt sich die Straße zur Einkaufsmeile.

Radfahrer sind willkommen, vorm Wöhrl-Kaufhaus finden sie extra Fahrradständer.

Ein Platz, an dem immer große Gastlichkeit herrschte,

ein Platz, wo seit 800 Jahren Handel getrieben wird, der Zwickauer Kornmarkt hat sich in den letzten Jahren seinen Platz in der Zwickauer Innenstadt wieder zurückerobert. Rings um den alten Handelsplatz sind neue Häuser entstanden. Gastronomie und Handel sorgen für Belebung um den Markt. Gegenüber der Stelle, wo noch bis in die siebziger Jahre das Hotel "Zur grünen Tanne" stand, hat sich wieder ein Hotel angesiedelt. Die Hochschule an zwei Seiten des Platzes setzt die Tradition der Lateinschule fort. Diese sorgte an diesem Platz schon vor 600 Jahren in Zwickau für höhere Bildung. Georgius Agricola und Stephan Roth schrieben dort Wissenschaftsgeschichte.

In der Tradition von Gastronomie und Beherbergung

Die Nähe der Hochschule schafft die Atmosphäre, die zum Sitzen auf dem Kornmarkt einlädt. In einem alten Bürgerhaus mit dem stolzen Baudatum von 1470 ist feine Gastronomie in der "Brasserie³ eingezogen. Mittelalterliche Gewölbe schaffen gediegene Atmosphäre. Gegenüber gibt´s feine Damen- und Herrenmoden. Karin Freier bietet die etwas andere Mode. Passt etwas nicht gleich, Änderungen werden angenommen. Gleich ums Eck ist im "Erzgebirgische Hof³ wieder Leben eingezogen: Griechischer Wein, Retzina, ein Ouzo oder auch ein Bier schmecken zur herzhaft, deftigen Küche der Helenen. Das griechische Restaurant "Sirtaki" lockt schon die ankommenden Besucher, die mit der Straßenbahn oder auch mit der regionalen Eisenbahn aus den Zwickauer Stadtteilen und dem Vogtland an dieser Ecke das Tor zur Zwickauer Innenstadt finden. Das Centrum-Parkhaus in sichtweite zur Haltestelle hält 400 Parkplätze preisgünstig bereit.

Mode und Parmaschinken, HiFi-anlagen und Füllfedern

Das Modehaus "Wöhrl" lockt die Kunden mit bekannten Markenamen von Camel bis Nike, von Brax bis Esprit. Mode für junge Leute und für den Alltag der gesetzten Generationen, Mode für die Businessfrau und dem -mann locken in großzügigen Präsentationen bis 20 Uhr in das Haus an der Inneren-Schneeberger Straße. Gut besetzt sind die Geschäfte, die sich an der Schneeberger neben dem Kornmarkt lückenlos aufreihen, die für jede Gelegenheit und für jeden Geschmack Vielfalt bereit halten. Der Freund italienischer Küche vom Parma-Schinken bis zum exclusiven Palsamico, von hunderten Pastasorten bis zu Käsespezialitäten von der Appeninhalbinsel findet dazu Weine, einen perlenden Prosecco oder den scharfen Grappa. Feine Schreibwaren vom Markenfüllhalter bis zum exklusiven Briefpapier, die Straße bietet alles. Karin Eibisch ist stolz: "Seit 20 Jahren handeln wir hier Schreibwaren." Da war nicht immer der Glanz frischer Fassaden das Aushängeschild. Viele Jahre Baustelle vor der Tür erforderten Stehvermögen im Geschäft. "Heute sieht das anders aus", sagt Karin Eibisch und schaut auf die Besucher der Stadt, die direkt vor ihrer Tür aus der Vogtlandbahn steigen. Auch die Benutzer des Parkhauses hinter dem Gewandhaus verhalten hier das erste Mal den Schritt in Richtung Innenstadt. In vielen Geschäften gilt das Bonussystem: Wer über zehn Mark umsetzt, bekommt die Parkgebühren im Centrum-Parkhaus auf seiner Parkkarte zurückgesetzt. Wenige Meter weiter hat sich ein weiterer Händler mit Bürotechnik seit Mai angesiedelt: Auch hier Schreibgeräte und Bürotechnik vom Ordner bis zur Stapelbox.

Goldschmiede und Juweliere, Bücher und Reisen

Goldschmiedekunst Juwelierarbeiten, Uhren und Schmuck, Landhausmode und Bücher, Blumen und Reformkost, die Innere-Schneeberger hält für jeden Bedarf ein Angebot bereit. Aber auch die neue Bibliothek der Hochschule an der dritten Straße, die den Kornmarkt berührt, bietet Anlass für einen Besuch des historischen Platzes. Allerhöchste Ansprüche für Unterhaltungseletronik verspricht expert-Schlegel in der Inneren Schneeberger zu erfüllen. Die Markenhersteller Bang&Olafson sowie Nakamichi sprechen in Expertenkreisen für sich. Gleich nebenan sorgt die Apotheke am Kornmarkt für Arzenei und Gesundheitsartikel.

Bäume und Büsche, Bänke und Brunnen

Noch vor wenigen Jahren war der Kornmarkt ein Bauplatz. Dort wo heute saubere Pflasterflächen, Bäume und Büsche, Brunnen und Bänke zum Bummeln und Sitzen einladen, dort gähnte eine 20 Meter tiefe Grube. Inzwischen laden auf fünf Etagen 500 Parkplätze ein, das Auto abzustellen. Niemand, der auf dem Platz Erholung sucht, stört die Nähe der Vehikel, jeder findet einen Parkplatz. Noch vor der Baugrube stand die archäologische Grabung. Der Kornmarkt ist der besterforsche Markt in Deutschland. Stadtbrände und Dombau, Handel und Wandel haben Spuren hinterlassen.

Im Erzgebirgischen Hof gibt´s heute Griechische Spezialitäten.

Spielende Kinder am

Brunnen der Kornmüller

Bei besonderen Gelegenheiten nutzt auch mal ein altes Dampfroß das neue Gleis bis mitten in die Stadt

Noch 1994 gehörte der Platz den Archäologen

Unter dem historischen Pflaster befinden sich fünf Etagen Tiefgarage mit 500 Parkplätzen.

An der Südecke des Kornmarktes befindet sich das Holiday Inn Hotel

Häufig wird der Kornmarkt für Veranstaltungen wie Stadtfeste und Märkte genutzt

Der historische Platz an ruhigeren Tagen.

Mail to Stiegler




Besuche Kornmarkt counter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage