Otto in der Stadthalle in Zwickau im April 2001


Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE

Otto Waalkes: Hallo Zwickau. Foto: Stiegler

Fliegende Ottifanten und Kohlschnitzel

Zwickau (sti). Zweifellos ist der Höhepunkt erreicht, als sich Otto als Koch betätigt: Im hohen Bogen fliegen rohe Eier von der Bühne in Richtung Publikum. Da erweist sich, die Warnungen auf dem Schriftband vor Beginn der Zweieinhalbstundenshow waren nicht unbegründet. Lakonisch hatte die durchlaufende Schrift verkündet: Platznehmen in den ersten Reihen auf eigene Gefahr. Das hatte die ersten Lachsalven ausgelöst, noch bevor der bekannteste Ostfriese, Otto Walkes, sich auch nur in der Zwickauer Stadthalle hatte blicken lassen. Dann erschien der Meister der Pointen. Mitten unter dem Publikum im grellen Licht der Scheinwerfer begann die Show, die keine Minute Atemholen gestattet, nicht für das Publikum, nicht für den Mittfünfziger, der Witz auf Witz platziert und trifft. Ob als Küchenmeister, der einen Kohlkopf in einen Regen grüner Schnipsel wieder auf die erste Reihe zerkleinert, ob als Büttenredner mit Narrhallamarsch oder als Quizmaster: Otto spricht wie ein Maschinengewehr oder turnt wie ein Stepptänzer über die Bühne. Das Schöne daran ist: Jede Silbe ist verständlich und erreicht sein Publikum. Wie klingt doch dagegen ein simpler Satz aus dem Publikum auf Zwickauer Sächsisch? Nicht zu unrecht mokiert sich der Ostfriese: "Und ihr macht Witze über die Ostfriesen!" Auf Zwickau bezogene Witze trafen besonders gut. Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten: Mit dem Lied "Zehn kleine Ottifanten ..." bekamen sie alle Hände voll zu tun. Klasse Otto!
Mail to Stiegler




Besuche "Otto in Zwickau" counter
Besuche "Der Zwickauer" counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage