Kultur in Zwickau - Neue Welt unter dem Dach der Kultour-Z

Dieter Hallervorden in Zwickau - Neue Welt im Jugendstil - Bälle, Kongresse, Sport im Terassensaal - Von Manne Krug bis zum Erzgebirgsabend - Alles unterm Dach von kultour-z - Wil Salden Orchester spielt Glenn Miller - Theater Plauen-Zwickau lädt zu opulentem Theaterball

Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE

Der Theaterball in Zwickau findet in der Neuen Welt auch immer einen festlichen Rahmen. Foto: Stiegler

Veranstaltungen von 300 bis 8000 Plätze in besten Händen

Alles unter einem Dach vereint

Stadthalle, Neue Welt und Freilichtbühne als optimales Ensemble Die Göttinnen der Musen strahlen von den Emporen: Zwickaus Neue Welt atmet Festlichkeit. Das soll auch so bleiben, sagt Kulturmanager Jürgen Croy. Seit wenigen Tagen gehört die Neue Welt und die Freilichtbühne fest zum eigenständigen Kulturbetrieb "kultour-z". Damit segeln die Zwickauer Musentempel mit Stadthalle, Neuer Welt und Freilichtbühne unter einer gemeinsamen Takelage. Dereinst als Sachsens größter Terrassensaal mit 3000 Plätzen beworben, ist der Jugendstilsaal heute ein Kleinod baulicher Kunst aus den Anfängen des vorigen Jahrhunderts und wohl kein Attribut trifft so gut, wie die Bezeichnung als Ballsaal. Das Ostertanzturnier des Tanzkreises Silberschwan, Opern- und Theaterbälle, Tanzschulbälle und Empfänge des Oberbürgermeisters sehen die Menschen in Ballkleidung, Sinfonie- und Tanzorchester erfüllen Saal und Terrassen mit festlicher Atmosphäre. Aber auch Künstler mit ausgewähltem Publikum haben die Neue Welt zu ihrem erklärten Lieblingspodium erklärt. So kommt beispielsweise Jürgen von der Lippe dieses Jahr im Oktober fast schon als Stammgast in die Neue Welt, und schon heute steht fest: An zwei aufeinander folgenden Tagen füllt der Comedian den Saal. Damit ist der Entertainer beinah ein Fall für die Stadthalle, die ergänzt sich ideal mit dem festlichen Saal der Neuen Welt. Das ist in erster Linie eine Frage der Kapazität, nimmt die Neue Welt maximal 1000 Besucher auf, fängt die Stadthalle bei knapp 3000 an. Weniger ist das eine Frage der intimen Nähe zum Publikum. Was das angeht, haben beispielsweise Otto Waalkes und Rüdiger Hoffmann oder Carmen Nebel bewiesen, auch die Stadthalle lässt nichts an Nähe zum Publikum vermissen. Richtig pflegen wollen die neuen Betreiber der Neuen Welt Bewährtes wie Silvester- und Faschingsveranstaltungen: Auch bleibt sicher die Oldi-Night, am 26. Mai kommt schon 51. Auflage, ein Dauerbrenner der Neuen Welt. Dem stellt das Team von "kultour-z" einen neuen Knaller an die Seite: Schon am 28. April steigt "Sachsens Single Ball Nr. 1". Da hat die 1 Rang- und Maßstabsbedeutung und dient nicht der Numerierung, sagt Jürgen Flemming von "kultour-z". Neue Maßstäbe soll die Veranstaltung bieten, die sich vor allem an Publikum über 25 richten soll. Tanzen, unterhalten und kennenlernen, unterstreicht Flemming, soll für die Singles im Vordergrund stehen. Dazu gibt's passende Musik, eben mehr Ball und weniger laute Disco werde gebraucht. Bei welchem Niveau der "Single-Ball Nr.1" einfliegen soll, ist aus der Ankündigung für die dann schon zweite Auflage im Oktober zu ersehen: Stargäste an diesem Abend werden Musiker des "Schauorchesters Ungelenk" sein. Aber auch für den ersten Single-Ball am 28. April verspricht Jürgen Croy ein tolles Rahmenprogramm mit "Vorsicht Weiber", Modenschau und Erotik. Überraschen lassen. Natürlich bleibe die Neue Welt auch Ort der Begegnung für Kongresse und Parteitage, Treffpunkt für Jubiläumsfeiern von Schulen und Betrieben. Damit dies mit der kommerziellen Ausrichtung des Kulturbetriebes nicht in Widerstreit gerät, sei die Möglichkeit im Kulturamt eingeräumt, dass die Stadt die Kosten für die Miete der Neuen Welt in solchen Fällen stützt. Anträge werden entgegen genommen.
Mail to Stiegler




Besuche Neue Welt Kultour_Z counter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage