Museen der Stadt Zwickau


siehe auch Sehenswürdigkeiten in Zwickau
Hier geht´s zurück zur Homepage
Das 1904 als König Albert Museum erbaute Städtische Museum enthält mehrere ständige Ausstellungen und Galerien, die ständig aktuelle Sammlungen zeigen. Zu den ständigen Sammlungen gehört eine umfangreiche Mineraliensammlung die Ausstellung städtische Geschichte. Dazu gehört auch der Peter Breuer Altar.
Das Automobilmuseum August Horch repräsentiert die Entwicklung des Automobilbaus in Zwickau seit 1904. Große Horchlimousinen zählten in den dreißiger zu den meistverkauften Oberklasseautos aus der Auto Union, die 1931 aus den Marken Horch, Audi, Wander und DKW gebildet wurde. Für zwei Jahre zog dasdas Museum um.
Das Die Galerie am Domhof als Treffpunkt und Ausstellungsort der bildenden Künste. Wechselnde Ausstellungen, wie beispielsweise die Ausstellung "nackt" des Künstlerehepaars Regina und Johannes Zepnik, 20. März bis 22. Mai 2005, zogen zahlreiche Besucher ins Haus. Aktuell

Carla Schoppe und Töchter in der Domhofgalerie bis 4. Oktober 2009 - Starke Frauen mit starken Bildern .

Das Die Priesterhäuser am Domhof in Zwickau bilden eines der ältesten Ensembles von Profanbauten in Sachsen. Die Spuren weisen bis ins 13. Jahrhundert zurück: Nachgewiesen wurden mit dentrologischen Untersuchungen Deckenbalken, die im Jahr 1264 geschlagen wurden.
Mail to Stiegler




Besuche Museen in Zwickau counter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage