Kolumnenseite


Hier geht´s zurück zur Homepage oder weiter zu mehr Lichtl
Privatisieren soll billiger kommen, als gemeinnützig verwalten - schlimm für uns

Juli 2007.

Die Stadt Zwickau verkauft 3000 Wohnungen

Zwickau, 26. Juli 2007 - Die Stadt Zwickau verkauft 3000 Wohnungen für 95 Millionen Euro an die Essener Wohnungsgesellschaft Gagfah, die börsenotiert ist und deren Aktien sich mehrheitlich in amerikanischen Besitz befinden. Nun ist wohl jedem klar: Die Aktionäre sind keine Samariter, die sich um die Zwickauer Finanzen sorgen machen, sie denken in erster Linie an die Rendite, die ihre Aktien einbringen sollen.
Gagfah-Chef Burkhard Ulrich Drescher weiß denn auch: "Wir verdienen an Mieteinnahmen." Ja warum, fragt sich der unbedarfte Bürger, ja warum, kann denn die Stadt Zwickau und damit ihre Bürger keinen Gewinn aus Mieteinnahmen ziehen? Zumal in diesem Fall nicht extra noch ein ordentlicher Kapitalgewinn für amerikanische oder sonstwelche Aktienbesitzer abfallen müsste.
Nun hat sich leider herausgestellt, in Zwickau und anderswo auch immer, öffentliche Verwaltungen arbeiten schlecht, sie verbrauchen nicht nur die mögliche Rendite für sich, sie erledigen auch die notwendigen Arbeiten immer schlechter.
Dass aber nun eine Privatisierung nicht nur die Uneffizienz der Verwaltung beseitigt, sondern auch zusätzlich viel Geld für Kapitalanleger einbringt, dürfte auf Dauer schmerzlich sein.
In Zwickau stöhnt man schon heute, dass in den 90iger Jahren die ehemalige Kaserne durch Privatinvestoren zu einem Verwaltungszentrum ausgebaut wurde, die Verwaltung sich ins gemachte Nest setzen durfte . Nun muss die Stadt Jahr für Jahr ordentlich Miete für ihre Verwaltung bezahlen, wo sie doch viel einfacher mietfrei in eigenen Verwaltungsräumen residieren könnte. Blöd gelaufen. Nur weil die Bauverwaltung zu blöd, zu faul oder zu unfähig war, die Sanierung der Kaserne selber in die Hand zu nehmen. Mitarbeiter saßen damals genug in den Ämtern herum.
Die lassen es sich dort noch immer gut gehen, die Zeche bezahlen dürfen die Bürger. Deshalb heißt es landauf, landab: Privatisieren! Euer Lichtl
Mail to Stiegler




Besuche Lichtl zum Thema Privatisieren counter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage