„ Kiss me, Kate“ Musical von Cole Porter am Theater Plauen-Zwickau

Erfolgreiche Zähmung einer Kratzbürste und einer Hollywooddiva mit viel Musik im Theater


Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE



Derweil entspinnt sich die Handlung, in der Hollywoodstar Lilly Vanessi, Sonja Werstermann, empört über die miese Behandlung als Katharina durch ihren Ex Fred Graham, Hinrich Horn, in der Zähmung beschließt, ich hau ab.

„ Kiss me, Kate“ Musical von Cole Porter am Theater Plauen-Zwickau

Erfolgreiche Zähmung einer Kratzbürste und einer Hollywooddiva mit viel Musik im Theater


PLAUEN, 7. Mai 2016 – Baptista, Jens Herrmann, ein reicher Protz aus Padua, hat zwei Töchter. Die liebreizende Bianca, Maria Mucha, geht weg wie warme Semmeln. Die ältere, Katharina, Sonja Westermann, ist eine bekannte Kratzbürste, und kein Freier will sich finden. Baptista besteht darauf, als erste muss die Kratzbürste unter die Haube.
Soweit Shakespeares „Widerspenstige Zähmung. Cole Porter hat die Geschichte umrahmt und schon ist eines der erfolgreichsten Musicals daraus geworden. Das Theater Plauen-Zwickau spielt „Kiss me, Kate“ als Saisonschmeckerchen im Vogtlandtheater. Zwickau muss noch bis Oktober warten.
Garderobiere Hattie, Judith Schubert, hat alle Hände voll zu tun, um die Premiere der Zähmung abzusichern, sie trällert sich ein Liedchen. Die Hauptdarsteller der Zähmung, Lilli Vanessie als Katharina, und Fred Graham als Petruchio, Hinrich Horn, sind im Theaterensemble ein verkrachtes Ehepaar. Sie ist erfolgreich als Hollywoodstar und er, eher ein verschuldeter Impresario. In der Zähmung allerdings sind sie als Petruchio und Katharina aneinandergefesselt und Petruchio genießt es, Katharina den Hintern zu versohlen.
Mit der Musik von Cole Porter ist das ein Gaudi fürs Publikum und ein Ohrenschmaus mit den Stimmen von Hinrich Horn und Sonja Westermann. Es gibt viel Szenenapplaus und begeisterte Bravorufe.
Nun glänzt das Stück auch aus der zweiten Reihe heraus mit Publikumslieblingen. Maximilian Nowka, mehrere Jahre in Plauen-Zwickau fest engagierter Schauspieler kehrt zur Freude seiner Fans als Lucentio ins Ensemble zurück und wird stürmisch gefeiert. Shin Taniguchi als abgewiesener Freier fährt sein ganzes Gesangstalent aus.

Alle wollen die liebliche Bianka, Maria Mucha, freien: Lucentio, Maximilian Nowka, Gremio, Shin Tanicguchi, und Hortensio, John Pumphrey, bemühen sich vergeblich, aber schmeicheln tun sie der Schönen schon.
















Derweil entspinnt sich die Handlung, in der Hollywoodstar Lilly Vanessi empört über die miese Behandlung als Katharina durch ihren Ex Fred Graham in der Zähmung beschließt, ich hau ab. Sie ruft ihren Gönner, den Politiker Harrison Howell, an, um sie aus der für sie „unwürdigen Situation“ zu befreien. Was Wunder, der Politiker tritt mit blonder Trump-Tolle auf.
Allerdings hat Lilly nicht damit gerechnet, dass ihr Ex auf den Erfolg des Stückes angewiesen ist. Dem kommen zwei Gangster, Marcus Sandmann und Georg Streuber, gerade recht. Er lässt die Ganoven auf Lilly respektive Katharina los, um sie zu zwingen. Das wird lustig, ein durchgeknallter Star und eine Kratzbürste müssen gezähmt werden.
Zweidreiviertel Stunden erfolgreiche Musicalmusik, tolle Kostüme und gut aufgelegte Sänger, Tänzer und Schauspieler mit tollen Gesangsstimmen bringen das Publikum aus dem Häuschen. Nicht enden wollender Beifall belohnt das Ensemble.
Theo Stiegler
Musikalische Leitung Thomas Peuschel
Regie Christian Poewe
Bühne/Kostüme Tilo Staudte

Vorstellungen Plauen Vogtlandtheater
15.05.2016 – 19.30 Uhr
22.05.2016 – 18.00 Uhr
07.06.2016 – 19.30 Uhr

Telefon 0375 27 411.4647 / .4648

zur Stadthalle oder zum Theaterservice

Mail to Stiegler




Besuche Der Vorname counter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage