Premiere von Jacques Offenbachs Oper „Hoffmanns Erzählungen“ in Zwickau

Phantastische Automatenpuppe, hinreißende Sängerin und verführerische Kurtisane begeistern Publikum


Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE

Japans Roboterkonstrukteure hätten ihre wahre Freude an dem Automaten „Olympia“. Inga-Britt Anderson als Automatenpuppe Olympia. Fotos:theater plauen-zwickau

Phantastische Automatenpuppe, hinreißende Sängerin und verführerische Kurtisane begeistern Publikum

Premiere von Jacques Offenbachs Oper „Hoffmanns Erzählungen“ in Zwickau




ZWICKAU am 31. März 2006 – Japans Roboterkonstrukteure hätten ihre wahre Freude an dem Automaten „Olympia“. Inga-Britt Anderson als Automatenpuppe Olympia begeistert das Publikum sofort mit ihrem Auftritt in Jacques Offenbachs Oper Hoffmanns Erzählungen, die Freitag im Zwickauer Gewandhaus hatte. Drei faszinierenden Frauen begegnet der Dichter Hoffmann an diesem Abend. Faszinierende Figuren und faszinierende Sängerinnen haben das Zwickauer Premierenpublikum begeistert. Köstlich die Auftritte der Olympia mit allem Witz, der in der künstlichen Puppe, in die sich der verblendete Hoffmann, Guido Hackhausen, verliebt. Das geht von der überzeugenden Breakdance-Bewegung der Sängerin mit gelegentlichem Stehenbleiben des „Automaten“ und „Nachziehen der Feder“ bis hin zur sängerischen Glanzleistung der Koloratursopran-Passagen in Olympias Auftrittsarie. Wirkungsvoll unterstützt wird die Szenerie durch ein phantasievolles Bühnenbild des physikalischen Kabinetts des Erfinders Spalanzani, Marcus Sandmann, und eindrucksvollen Kostümen, Ausstattung Robert Schrag. Es entspinnt sich die Szenerie einer amüsierten Abendgesellschaft, in der nur Hoffmann nicht merkt, dass er genarrt wird. Und beinah hätte das Publikum schon nach dem Vorhang zum zweiten Akt den Schlussapplaus vorweggenommen.

.

Es kommt fast noch besser: Die Sängerin Antonia, Maria Gessler, darf um den Preis ihres Lebens nicht singen. Sie wird natürlich von Bösewicht Dr. Mirakel, Michael Junge, mit Absicht dazu verleidet. Junge hat ein fast natürliches Talent zur Darstellung mephistophilistischer Figuren und bringt dies wirkungsvoll zur Entfaltung, was ihm, trotz der Rolle des Bösewichtes, die Sympathien und viel Beifall vom Publikum sichert. So entspinnt sich in Hoffmanns Erzählungen auf der Zwickauer Gewandhausbühne ein äußerst abwechslungsreiches Spiel, das in der Begegnung Hoffmanns mit der Kurtisane Giulietta, Judith Schubert, im vierten Akt gipfelt. Wer kennt sie nicht die Geschichte vom an den Teufel verpfändeten Spiegelbild? Regisseurin Judica Semler kann hier, zum Glück, auf das vereinigte Ensemble der Zwickauer und Plauener Bühnen zurückgreifen. Sie hat mit Andersson, Gessler und Schubert drei sehr gute Sopranistinnen und mit Hackhausen einen guten Tenor in petto, der Opernfreund kann sich entspannt zurücklehnen und die Musik Offenbachs in vollen Zügen genießen. Die Möglichkeiten von Hoffmanns Erzählungen voll auszuloten heißt für das Zwickau-Plauener Ensemble: Im physikalischen Kabinett des Spalanzani die heitere Szenerie einer Andrew Lloyd Webber Aufführung zu bieten, in Crespels Wohnung mit dem Tod der Sängerin Antonia die Tragik einer Puccini-Oper aufzuführen und im Kurtisanen-Palast der

.

Giulietta in Venedig die Pracht einer opulenten Strauß-Operette zu zelebrieren und von jedem Genre die gängigsten Stücke zu bringen. Die Stücke mit beispielsweise der Barkarole „Schöne Nacht, du Liebesnacht“ hat natürlich Jacques Offenbach vor über 125 Jahren dazu geliefert, den Rahmen und die Darbietung hat das Theater Zwickau mit Hilfe eines gut aufgelegten Orchesters unter der Stabführung von Georg Christoph Sandmann dazu getan. 15 Minuten stürmischer Schlussapplaus.
Die nächsten Vorstellungen in Zwickau am 7. und 9. April, Premiere in Plauen am 15. April. Ticket-Service theater zwickau, Gewandhaus, Telefon 0375 834647. Theo Stiegler



Ticket-Service theater zwickau, Gewandhaus, Telefon 0375 834647, 08056 Zwickau oder Tourist-Information, Hauptstraße 6, 08056 Zwickau, Telefon 0375 19433. zur Stadthalle oder zum Theaterservice

Mail to Stiegler




Besuche Hoffmanns Erzählungen counter
Besuche "Der Zwickauer" counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage