Ein Trabi aus Klebeband in Originalgröße leuchtet in der Trabiausstellung


siehe auch 100 Jahre Automobile aus Zwickau - Termine im Automobilmuseum

Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE

. Foto: Theo Stiegler


Holländer baut leuchtenden Trabi zum fünfzigsten Trabi-Geburtstag


Zwickau, im September 2006. Einen riesigen Lampenschirm gleich soll der Trabi unter der Decke schweben. Lisa Overmann, 25, und Rikke Korswagen, 23, sind zwei junge Künstler, die ihr Kunst-Handwerk im holländischen Enschede in der dortigen Kunstakademie gelernt haben. „Ich habe noch nie was gemacht, was nicht wirkt“, sagt Rikke. Jetzt bauen die Beiden einen Trabant aus transparentem Klebeband in der mobilen Trabantausstellung in der Zwickauer Uhdestraße, der soll am Ende leuchten. Bewaffnet mit 132 Rollen und viel Geduld bekleben die jungen Künstler einen knapp fünfzig Jahre alten Oldtimer. In zehn Tagen wird der alte P50 ausgeschält, und übrig bleibt eine durchsichtige Hülle, in die werden noch Lampen installiert und am Ende wird das Kunstwerk in der Ausstellung in Zwickau unter die Decke gehängt, fertig ist die Lampe. Damit Lisa und Rikke auch die richtige Stimmung erfasst, wohnen die beiden in der Halle der Ausstellung in einem Wohnanhänger, natürlich im Dübener-Ei. Mit einem solchen Wohnwagen sind Trabibesitzer viele Jahre in den Urlaub gefahren.













Lisa Overmann aus Münster und Rikke Korswagen aus Appeldorn bauen in Zwickau einen Trabant aus Klebfolie zu Ehren von 50 Jahren Trabant.

Morgens bringen die Zwickauer Trabifreunde frische Brötchen ans Bett und dann geht’s ans Kleben. Bis nachmittags um fünf wird straff gearbeitet. Dann besucht das Pärchen auch mal die Stadt, in der vierzig Jahre lang Trabanten gebaut wurden. „Klasse“, sagt der Niederländer aus Appeldorn zur Muldestadt. Der Designer hat seine Freundin aus Westfalen beim Studium an der Saxonia-Hochschule in Enschede kennen gelernt. Zwickau finden die Künstler schön, und da sie beide das erste Mal im Osten sind, haben sie auch schnell alte Vorstellungen vom tristen Osten korrigiert: „Eine schöne helle Stadt mit einer prima City. Gar nichts mehr vom alten Kommunismus. Und, verblüfft waren wir, dass wir für 9 Euros beide beim Chinesen satt geworden sind. Das wäre in Holland nie möglich“.
Im holländischen Vierhouten hat Rikke schon mal einen Trabi aus Papier für den Niederländischen Trabantclub gebaut. Eddi Haschke, der seit Jahren das Zwickauer Trabitreffen organisiert, hat das Kunstwerk beim dortigen Trabitreffen Anfang September gesehen und sofort beschlossen: „So was Ähnliches brauchen wir in Zwickau.“ Gerade wo der Trabi nächstes Jahr fünfzig Jahre alt wird, ist das eine tolles I-Tüpfelchen für die Trabi-Ausstellung in der Uhdestraße. Der Deal lautet nun: Die Beiden schaffen ein Kunstwerk für die Zwickauer Ausstellung, dafür kriegen sie einen fast neuen Trabant vom Club Intertrab. Lisa freut sich schon: „Nächste Woche fahren wir mit den Trabi in den Westen.“ Was sie dort damit machen wollen, steht noch nicht endgültig fest. Aber erst mal wollen sie den Trabi ganz normal fahren und ihre Umwelt damit beeindrucken. Am Ende waren’s dann 160 Rollen Klebeband.
Der Trabi aus Klebefolie hängt jetzt unter der Decke der mobilen Trabantausstellung und die Beiden sind mit den Wochenspiegeltrabi gen Holland gedüst. Theo Stiegler

Der Trabi aus Klebefolie leuchtet nun in der mobilen Trabantausstellung in der Zwickauer Uhdestraße .



Eine Miniaturausgabe für gute Betreuung während des Zwickauaufenthaltes. .


Stilgerecht wurde während des Baues in der Ausstellung im Dübener Ei gewohnt. .

Nach dem Kleben kam das Ausschälen. .

.

Schon gut gelungen, jetzt heißt es nur noch "Montieren" .

Dr. Theo Stiegler, freier Journalist für Text und Foto
Telefon 01704827871, E-mail:
stiegler.textundfoto@t-online.de
- Aufträge für Fotoserien, Redaktions-, Prospekt und Werbetexte werden gern entgegengenommen:
- Telefon 037601 2729, 0170 4827871 oder Mail to Stiegler
- Preise richten sich in der Regel nach den Empfehlungen der Mittelstandgemeinschaft Journalismus


Mail to Stiegler




Besuche Wil SAlden counter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage