Robert-Schumann-Stadt Zwickau - Termine im Schumannhaus, im Robert-Schumann-Konservatorium und in der Stadt

- Die Stadt Zwickau ehrt Robert Schumann

Chorwettbewerb zu Ehren Robert Schumanns alle vier Jahre

2014 Internationale Chöre treffen sich zum 7. Mal in Zwickau

Zum Programmablauf des 7. Internationalen Chorwettbewerbs - Ergebnisse auf den Seiten von Interkultur

Hier geht´s zurück zur HOMEPAGE

Müde von der langen Reise stellen sich die Chormitglieder des Iranischen Chors Pasargaad am Mittwoch dem Fotografen vor dem Park Neue Welt.




Das Robert-Schumann-Haus in Zwickau

Musikbegeisterte Iraner nehmen am Internationalen Robert-Schumann-Chorwettbewerb teil

Vor allem Liedgut aus hunderten Jahren orientalischer Tradition


ZWICKAU, 15. Oktober 2014 – 16 Chöre aus neun Nationen treffen sich zum 6. Internationalen Chorwettbewerb 2014 in Zwickau. Besonders erfreut zeigt sich der künstlerische Leiter des Festivals Professor Ralf Eisenbeiß über die Teilnahme des Iranischen Chors Pasargaad.


Marjan Daneshvar, 33, lächelt und bemängelt ihr Foto: „Ich sehe müde aus“, sagt die Englischlehrerin am Mittwochnachmittag









Die Iranerin Marjan Daneshvar, 33, lächelt und bemängelt ihr Foto: „Ich sehe müde aus“, sagt die Englischlehrerin am Mittwochnachmittag. Kurz zuvor waren die Chormitglieder, sechs Frauen und fünf Männer, in Zwickau vor der „Neuen Welt“ aus dem Bus geklettert. Mitten in der Nacht in Teheran gestartet, hatten sie eine lange Reise hinter sich. Von Teheran über Istanbul ist die Gruppe nach Berlin Tegel geflogen und von dort mit dem Bus nach Zwickau gereist. Durch eine“ lovely“ Landschaft, findet die hübsche Iranerin, sind sie in Deutschland gefahren, und trotz ihrer Müdigkeit von der langen Reise, haben die jungen Iraner die im Bus die Landschaft genießen können.
Wer den Namen des Chorleiters von Pasargaad, Hamed Faghihi, im Internet sucht, hört schnell ein äußerst melodisches a-capella-Lied, das offenbar eine Ode auf die Iranische Millionenstadt Schiraz ist.
Marjan Daneshvar berichtet, dass sich der Chor drei Mal in der Woche über zwei Stunden zum Üben zusammenfindet. Vor allen iranisches Liedgut aus hunderten Jahren orientalischer Tradition üben die musikbegeisterten Chormitglieder. Der Zwickauer Romantiker Robert Schumann sei besonders den Klassikfreunden in dem Land, das mit 78 Millionen Bewohnern fast so groß wie Deutschland ist, bekannt.
Der Chor Pasargaad besteht seit sechs Jahren und habe sich zu Hause mit zahlreichen Konzerten einen breiten Freundeskreis erarbeitet, sagt Denshrar. International ist das Ensemble bereits erfolgreich in Spanien und in Frankreich aufgetreten. Und mit spanischen und englischen Liedern wollen die Iraner nun in Zwickau zum Robert-Schumann-Chorwettbewerb punkten. Hier starten sie in der Gruppe „Gemischte Chöre“ unter dem Schwierigkeitsgrad II.
Zu hören sind die gemischten Chöre mit Schwierigkeitsgrad II am Freitagnachmittag in der „Neuen Welt“ ab 14.30 Uhr. Während des Wettbewerbs ist der Eintritt frei.
Theo Stiegler

Pressemitteilung
07. Oktober 2014

Chorwettbewerb zu Ehren Robert Schumanns alle vier Jahre

Internationale Chöre treffen sich zum 7. Mal in Zwickau



Zwickau, im Oktober 2014 - Alle vier Jahre ehren internationale Chöre in Zwickau den berühmtesten Sohn der Stadt, den Komponisten Robert Schumann. Auch in diesem Jahr finden sich vom 15.-19. Oktober zahlreiche Sängerinnen und Sänger zu einem Chorwettbewerb ein, dessen Schwerpunkt auf dem Werk des Romantikers und seiner Zeitgenossen liegt. Organisiert wird die Veranstaltung von INTERKULTUR, gefördert vom Kulturraum Vogtland – Zwickau.

16 Chöre aus 9 Nationen nehmen teil und präsentieren ihr Programm vor den internationalen Juroren Henri Pompidor (Frankreich), Branko Stark (Kroatien) und Nico Nebe (Deutschland). Nebe ist Präsident des Westsächsischen Chorverbands und als aktiver Chorleiter zweier Zwickauer Chöre Mitorganisator des Robert Schumann-Chorwettbewerbs.

“Ganz besonders freut uns in diesem Jahr die Teilnahme des Chors ‚Pasargaad‘ aus dem Iran, einem Land, das meistens nur in anderen, traurigen Zusammenhängen in den Medien auftaucht”, sagt Prof. Dr. Ralf Eisenbeiß, Künstlerischer Leiter des Schumann-Chorwettbewerbs in Zwickau. „Wir freuen uns auf einen interessanten Kulturaustausch und hoffen, dass wir mit diesem Festival einen kleinen Beitrag zu einem friedlichen Miteinander in der Welt leisten können.“

Eröffnet wird der Internationale Robert Schumann-Chorwettbewerb am 16. Oktober um 16:00 Uhr im Robert-Schumann-Haus, anschließend folgt ein Gedenken am Schumann-Denkmal. Abends findet um 20:00 Uhr das Eröffnungskonzert im Konzerthaus „Neue Welt“ statt, bei dem sich internationale Chöre und der Chor „Belcanto“ aus Zwickau vorstellen.

Am 17. und 18. Oktober singen die Teilnehmerchöre in der „Neuen Welt“ um Goldene, Silberne und Bronzene Diplome, die besten Gruppen des Wettbewerbs treten am Abend des 18. Oktober um 20:00 Uhr erneut zum Wettbewerb an. Der Siegerchor erhält noch am gleichen Abend den mit 2500 € dotierten "Robert Schumann Chorpreis 2014“.

Während der Festivaltage wird es außerdem Freundschaftskonzerte im Dom St. Marien und in der Kirche Reichenbach geben. Karten für das Eröffnungs- und Abschlusskonzert im Konzerthaus „Neue Welt“ sind für 10 € an der Abendkasse erhältlich, alle anderen Veranstaltungen im Rahmen des 7. Robert Schumann-Chorwettbewerbs 2014 sind frei.


INTERKULTUR ist weltweit der führende Initiator und Veranstalter internationaler Chorwettbewerbe. Die global agierende Organisation hat seit ihrer Gründung vor mehr als zwanzig Jahren rund 150 Wettbewerbe & Festivals für über 7.600 Chöre mit rund 340.000 Sängerinnen und Sängern aus 100 Ländern durchgeführt. Die ehemals als „Chorolympiade“ bekannten World Choir Games finden alle zwei Jahre auf unterschiedlichen Kontinenten statt. Die 8. World Choir Games 2014 sind mit 27.000 aktiven Teilnehmern als größter internationaler Chorwettbewerb aller Zeiten in die Geschichte eingegangen. Städte wie Barcelona, Budapest und Wien sind seit vielen Jahren regelmäßig Gastgeber der verschiedenen Wettbewerbe von INTERKULTUR.

Mehr Informationen: www.interkultur.com
Ansprechpartner: Henriette Brockmann
E-Mail: press@interkultur.com
hier geht´s nach oben

Programm


7. Internationaler Robert-Schumann-Chorwettbewerb & Festival – Ablauf

Donnerstag, 16. Oktober 2014
Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“
12-14 Uhr
Beratungsrunden – Konsultationen mit der Jury vor dem Wettbewerb

Robert-Schumann-Haus
16 Uhr
Begrüßung der Chöre durch INTERKULTUR und Oberbügermeisterin Dr. Pia Findeiß
16.30 Uhr
Spaziergang mit allen Chören vom Kornmarkt durch die Innenstadt zum Robert-Schumann-Denkmal

Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“
20 Uhr
Eröffnungskonzert des 7. Internationalen Robert-Schumann-Chorwettbewerb

Freitag, 17. Oktober 2014 / Friday, 17 October 2014
Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“
13-14 Uhr
Beratungsrunde – Konsultation mit der Jury vor dem Wettbewerb

14 – 14.30 Uhr
Wettbewerb in Kategorie G 1 – Kinderchöre

14.30 – 15.30 Uhr
Wettbewerb in Kategorie B1 und B3 – Gemischte Chöre und Frauenchöre, Schwierigkeitsgrad II ohne Pflichtwerk

16-16.40 Uhr
Wettbewerb in Kategorie C2 und C3 – Gemischte Kammerchöre und Vokalensembles mit Pflichtwerk

16.40-17.20 Uhr
Wettbewerb in Kategorie A1 und A2 – Gemischte Chöre und Männerchöre, Schwierigkeitsgrad I mit Pflichtwerk

Peter-Paul-Kirche, Reichenbach
20 Uhr
Chorkonzert mit internationalen Chören und dem Frauenchor Reichenbach


Dom St. Marien
20 Uhr
Chorkonzert mit internationalen Chören und dem Männerchor Liederkranz 1843 Zwickau

Samstag, 18. Oktober 2014
Konzert- und Ballhaus “Neue Welt”
11-13.30 Uhr
Wettbewerb in Kategorie S – Sakrale Chormusik

Dom St. Marien
15 Uhr
Freundschaftskonzert

Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“
15 Uhr
Freundschaftskonzert

Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“
17 Uhr
Auswertungsrunde mit den Juroren

20 Uhr
Großpreiswettbewerb und Preisverleihung
im Anschluss
Chorparty

Mail to Stiegler




Besuche Robert Schumann Veranstaltungencounter
Besuche DerZwickauer counter
hier geht´s nach oben und
hier geht´s zurück zur Homepage